Themenabend: „Quartier 2020“

Bärbl Mielich spricht in Staufen über Strategien für eine älter werdende Gesellschaft

Zum Thema „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten“ hatte der Ortsverband Staufen-Münstertal der Grünen am Freitag, 11. Oktober 2019, ins Stubenhaus nach Staufen eingeladen. Staatssekretärin Bärbl Mielich erläuterte die wesentlichen Zielsetzungen des Strategiekonzeptes „Quartier 2020“: Gestaltung lebendiger Quartiere, nachbarschaftliche Vernetzung, Entwicklung von barrierefreien und generationengerechten Strukturen, die das Miteinander von Jung und Alt fördern und ermöglichen. Dazu beschrieb Mielich Handlungsfelder, die an verschiedenen Stellen bereits umgesetzt worden seien: Beteiligung und Engagement, Pflege und Unterstützung – auch pflegender Familienangehöriger –, Wohnen, Wohnumfeld und Mobilität, ärztliche Versorgung und Gesundheitsförderung, Integration und Inklusion.

Die Stadt Staufen sei in ihrem Umfeld bereits gut aufgestellt, so Mielich. Beispielhafte Einrichtungen seien die Tagespflege im Alten Spital und die Pflegewohngruppe Mittendrin.  

Bei der anschließenden Diskussion wurde als ein mögliches Projekt für die Stadt Staufen eine barrierefreie Anbindung der Teilorte Grunern und Wettelbrunn durch sichere Markierungen und Querungen von Rad- und Fußwegen angeregt sowie die Gleichstellung zum Autoverkehr. Diese Idee sei in die Bürgervereine und in den Gemeinderat zu tragen, so Mielich.

Hintergrundinformationen: Mit der Strategie „Quartier 2020“ unterstützt das Land Kommunen, Landkreise und bürgerschaftliche Akteure bei deren Engagement in Konzeption und Umsetzung. Für alle Phasen des Quartierskonzeptes steht ein umfangreicher Förderbaukasten bereit, der den Akteuren finanzielle Hilfen anbietet.

Das schreibt die lokale Presse:

Badische Zeitung, veröffentlicht am 16.10.2019: Barrierefrei in die Teilorte

Verwandte Artikel