Auf dem Horbener Wochenmarkt kamen Bärbl Mielich und Bürgermeister Benjamin Bröcker (links) mit den Marktbeschickern ins Gespräch. Foto: D. Evers

„Pro Biene“, Wolf und gesellschaftlicher Wandel

Bärbl Mielich diskutiert aktuelle Themen beim Gemeindebesuch in Horben

Am Mittwoch, 11. September, besuchte die Grünen-Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich die Gemeinde Horben. Im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Benjamin Bröcker und Mitgliedern des Gemeinderates (Orlando Berger, Hans-Peter Buttenmüller, Maria Kurz und Thomas Wießler) wurde erörtert, wie eine Gemeinde den Herausforderungen der sich ändernden gesellschaftlichen Strukturen positiv begegnen kann. Bärbl Mielich stellte die Landesstrategie „Quartier 2020“ mit den damit verbundenen Fördermöglichkeiten beim Prozess der Bürgerbeteiligung und Umsetzung der lokal gemeinsam entwickelten Konzepte vor.

Im Anschluss ging es nach einem kurzen Abstecher über den Horbener Wochenmarkt zum Ringlihof. Dort stellte Familie Rees ihren Biolandbetrieb vor und es wurde engagiert über Fragen der Weidetierhaltung, der Problematik bei steigenden Sichtungszahlen von Wölfen, des anstehenden Volksbegehrens „Pro Biene“ sowie der Situation der Landwirtschaft gesprochen. Bärbl Mielich versprach die Anliegen der Landwirte nach Stuttgart mitzunehmen und bedankte sich bei Familie Rees für die Möglichkeit, aktuell Landwirtschaftsthemen vor Ort zu diskutieren. 

Verwandte Artikel