MdL Mielich bittet um Unterstützung im Fall „Gustl Mollath“ – Petition versucht 100.000 Unterschriften zu erreichen

Das „Landgericht Bayreuth“ hat gestern mitgeteilt, der seit 2006 unter fragwürdigsten Umständen in der Psychatrie einsitzende Gustl Mollath bleibe mindestens für ein weiteres Jahr eingesperrt. Der nächste Prüfungstermin sei am 10. Juni 2014.

Damit scheint immer deutlicher zu werden: Die bayerische Justiz und die bayerische Politik versuchen, den „Fall Mollath“ über die Landtagswahl in Bayern und die Bundestagswahl hinaus „auszusitzen“. Umso wichtiger ist es, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Nur wenn der Druck der Öffentlichkeit in Verbindung mit Mollath gewogenen Medien, Politikern und Juristen noch weiter steigt, kommt Gustl Mollath 1. frei und bekommt 2. das so dringend nötige Wiederaufnahmeverfahren.

Bitte helfen Sie ihm, indem Sie die Online-Petition unterschreiben:

https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath

Alle weiteren Informationen finden Sie hier:

http://www.gustl-for-help.de/

Verwandte Artikel