MdL Mielich: AKW Fessenheim endgültig stilllegen

17090202370_277d18555d_k

PRESSEMITTEILUNG

MdL Mielich: AKW Fessenheim endgültig stilllegen.

Die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich (GRÜNE) begrüßt die Entscheidung der ASN, nach dem Block 2 auch den Block 1 des AKW Fessenheim wegen möglicherweise fehlerhafter Bauteile in den Dampferzeugern befristet stillzulegen und fordert: „Die befristete Stilllegung der beiden Atomreaktoren in Fessenheim muss in eine endgültige Stilllegung übergehen“

Es sei höchste Zeit gewesen, dass die ASN aus Sicherheitsgründen unkonventionelle Entscheidungen fälle. „Der Sicherheitszustand des AKW Fessenheim erfordert jedoch die endgültige Stilllegung beider Reaktoren. Die beiden Reaktorblöcke dürfen nicht mehr ans Netz gehen“, fordert Bärbl Mielich.

Die französische Regierung müsse endlich ihr Versprechen einlösen und dafür sorgen, dass das Atomkraftwerk Fessenheim abgeschaltet bleibt. Erst kürzlich habe die französische Umweltministerin Ségolène Royal bei einem Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann versichert, dass das Atomkraftwerk stillgelegt werden soll, ohne jedoch einen festen Termin zu nennen. „Es ist nicht weiter hinnehmbar, dass die endgültige Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim, das in vielen Bereichen sicherheitstechnische Mängel aufweist, immer wieder hinausgezögert wird“, so die Abgeordnete.

Verwandte Artikel