Land fördert kommunale Hochwasserschutzmaßnahmen in Ihringen und Eichstetten und den Anschluss der Weiler Bruckmatt ans Abwassernetz in Kandern

Pressemitteilung

Mit dem Förderprogramm Wasserwirtschaft unterstützt das Land flächendeckend die Kommunen in Baden-Württemberg bei Maßnahmen im Hochwasserschutz, bei der Regenwasser-Rückhaltung und bei der Wasser- und Abwasserversorgung. Insgesamt stehen in diesem Jahr dafür 117 Millionen Euro zur Verfügung.
“Für die Gemeinde Ihringen sind 770.000 Euro für den Bau eines Versickerungsbeckens vorgesehen, für die Anpassung eines Hochwasserrückhaltebecken in Eichstetten 91.000 Euro. Die Stadt Kandern soll 222.600 Euro für den Anschluss der Weiler Bruckmatt an das Abwassernetz erhalten. Die vorgesehenen Fördermittel können jetzt von den Gemeinden abgerufen werden, damit mit den Projekten begonnen werden kann”, berichtet die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich.

Verwandte Artikel