Land fördert Abwasseranschluss des Karlshofes in Schliengen-Liel mit 130.100 Euro

Pressemitteilung

MdL Bärbl Mielich: Mit dem Abwasseranschluss des Karlshofes in Schliengen-Liel übernimmt die Landesregierung Verantwortung im Bereich kommunale Versorgungsstruktur”

Mit Investitionsmitteln in Höhe von 111 Millionen Euro fördert die Landesregierung 2016 Maßnahmen im Bereich Wasserversorgung, Wasserbaumaßnahmen, kommunale Abwasser und Altlasten. Allein 45,5 Millionen Euro stehen davon bereit, damit Kommunen im Land ihre Abwasserbeseitigung modernisieren können.

Auch der Landkreis Breisgau/Lörrach profitiert hierbei von dem umfassenden Förderprogramm des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. In Schliengen-Liel kann nun mit 130.100 Euro an Fördermitteln der Abwasseranschluss des Karlshofes realisiert werden.

Im Juli 2014 hatte ein Brand auf dem Karlshof großen Schaden angerichtet. Den Wiederauf- und Neubau koppelte das Landratsamt Lörrach an den Anschluss des Hofes an das öffentliche Abwassernetz über eine 1150 Meter lange Druckleitung am bestehenden Schmutzwassersammler vor Riedlingen.

„Die grün-geführte Landesregierung übernimmt mit der Fördermaßnahme im Bereich Wasserwirtschaft und Altlasten Verantwortung für die Versorgungsstrukturen auch im ländlichen Raum und unterstützt die Kommunen bei der Erfüllung ihrer wichtigen Aufgaben”, so die frisch wiedergewählte grüne Wahlkreisabgeordnete, Bärbl Mielich. Mit dem Anschluss des Karlshofes an den Schmutzwassersammler könnte der Neubau nun starten. „Darüber freue ich mich sehr, denn hier geht es auch um den Wiederaufbau einer Existenz”, so Mielich.

 

Verwandte Artikel