Knapp 3 Millionen Euro für den Schulbau

Schulbauförderung 2019: Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald profitiert

MdL Bärbl Mielich: „Die grün-schwarze Landesregierung investiert weiter in gute Bildung“

Auch 2019 vergibt das Land umfassende Zuschüsse zu den Kosten der Kommunen für Baumaßnahmen an Schulen. Von der Schulhausbauförderung profitiert der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald mit Fördermitteln in Höhe von 2.860.000 Euro für folgende Baumaßnahmen:

  1. Erweiterung der Gewerbeschule in Breisach: 1.004.000 €
  2. Erweiterung und Umbau des Martin-Schongauer-Gymnasiums in Breisach:  542.000 €
  3. Umbau des Schulzentrums Müllheim: Albert-Julius-Sievert-Schule (SBBZ mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache) und Adolph-Blankenhorn-Schule (Gemeinschaftsschule): 298.000 €.

1.016.000 € aus der Schulbauförderung entfallen zusätzlich auf den Umbau der Gemeinschaftsschule Ehrenkirchen, Außenstelle Schallstadt. Die für Schallstadt zuständige Abgeordnete Edith Sitzmann und Bärbl Mielich begrüßen die Entscheidung.

„Mit diesen Investitionen stellt die grün-schwarze Landesregierung unter Beweis, dass ihr eine gute Bildung und Schulinfrastruktur ein wichtiges Anliegen ist. Wir schaffen moderne Lern- und Lebensräume“, sagt die Abgeordnete Bärbl Mielich.

Das Land bezuschusst im Jahr 2019 insgesamt 84 Schulbauprojekte an öffentlichen Schulen mit knapp 98 Millionen Euro. Dazu kommen mehr als 19 Millionen für 46 Bauprojekte von Ganztagsschulen.

„In den vergangenen sieben Jahren hat das Land bereits mehr als 500 Millionen Euro in die Schulbauförderung investiert. Die grün-schwarze Landesregierung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Schulträger, um gemeinsam eine attraktive Schullandschaft zu gestalten“, so die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich.

„Die hohe Zahl an geförderten Bauprojekten im Ganztagsschulbereich zeigt: Wir kommen der steigenden Nachfrage nach Angeboten für eine bessere Vereinbarkeit von Familien und Beruf nach und investieren gezielt in die Förderung von bildungsbenachteiligten Schülerinnen und Schülern“, freut sich die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich.

Verwandte Artikel