Fluglärmstreit in Freiburg:  3. Gesprächsrunde moderiert von Bärbl Mielich

Zu einer dritten Gesprächsrunde Fluglärm hatte die Grüne Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich VerteterInnen von Pro Flug e. V. und AFLIG e. V. in das Verwaltungsgebäude des Gewerbeparks Breisgau eingeladen. Obwohl bei den 2 vorhergehenden. Gesprächsrunden im Frühjahr 2015 (hierzu: Bericht der Badischen Zeitung) und im Herbst 2014 Maßnahmen zur Reduzierung des Fluglärms vereinbart und mittlerweile auch umgesetzt worden waren, war aus verschiedenen Schreiben, die in den letzten Wochen bei Bärbl Mielich eingegangen waren, deutlich geworden, dass eine dritte Gesprächsrunde notwendig wurde.
Nach ca. einstündiger Diskussion erklärte die Grüne Landtagsabgeordnete die Verhandlungen zwischen Pro Flug e. V. und AFLIG e. V. für gescheitert. AFLIG e. V. erklärte, den in den vorangegangenen zwei Gesprächsrunden mit allen Beteiligten erzielten Kompromiss für nicht ausreichend und kehrte zu ihrer Maximalforderung, keine Flüge ab Samstag 13.00 Uhr und keine Flüge Sonntags sowie reduzierte Flugzeiten an den Werktagen zurück und verlangte eine entsprechende Gesetzesänderung. Für Pro Flug e. V. war diese Forderung nicht annehmbar. Neben VertreteInnen der beiden Vereine hatten auch  Markus Riesterer, Geschäftsführer der Gewerbepark Breisgau GmbH und Werner Hoffmann von der Flugleitung an dem Gespräch teilgenommen.

Verwandte Artikel