Bundesweiter Vorlesetag: MdL Bärbl Mielich liest in der 1. Klasse in Buggingen vor

Freiburg, 25.11.2015

Pressemitteilung

Seit dem Jahr 2009 beteiligt sich die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich am „Bundesweiten Vorlesetag“, indem sie jeweils an einer Grundschulen in der Region den Kindern vorliest. „Lesen ist eine meiner Leidenschaften. Den Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln ist meine Motivation am jährlichen Vorlesetag teilzunehmen“, sagt Bärbl Mielich. Das Vorlesen und Erzählen wecke die Phantasie der Kinder und sei eine gute Übung das Denken und Fühlen Anderer besser zu verstehen.

Vergangenen Freitag war es wieder soweit. Aus Anlass des diesjährigen Vorlesetages besuchte Bärbl Mielich die Grundschule in Buggingen um den Kindern der 1. Klasse vorzulesen. Etwa 40 Mädchen und Jungen hatten sich in der Aula versammelt und lauschten gespannt einer Geschichte aus dem Buch „Mira und der weiße Drache“ von Margit Ruile. Ein spannendes Buch in dem das Mädchen Mira und die kleine Hexe Miranda die Hauptrollen spielen. Die Lehrerin werde mit den Kindern das Buch zu Ende lesen, so Bärbl Mielich. Sie habe sich sehr gefreut, dass das Vorlesen an der Grundschule in Buggingen auch während des normalen Unterrichts einen wichtigen Stellenwert einnehme.

Der jährlich stattfindende „Bundesweite Vorlesetag“ ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. In diesem Jahr fällt das Datum auf den 20. November. Die Idee: Lesebegeisterte PolitikerInnen und Prominente, aber auch Privatpersonen jeden Alters lesen an diesem Tag z. B. in Schulen und Kindergärten aus ihren Lieblingsbüchern vor und geben so ihre Begeisterung für das Lesen an ihre ZuhörerInnen weiter.

Verwandte Artikel