S-Bahn im Kandertal: Die Abgeordneten Frey und Mielich mahnen fehlende Information an

Da die Studie des Landratsamtes zur Finanzierbarkeit einer S-Bahn im Kandertal immer noch nicht vorliegt, hat sich Josha Frey, grüner Landtagsabgeordneter im Kreis Lörrach, mit einer kleinen Anfrage an die Landesregierung gewandt.
Frey und seine Fraktionskollegin Bärbl Mielich beziehen sich dabei auf eine Ausschreibung der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg. Am 16. September 2009 hatte sie optional den Schienennahverkehrs von Steinen nach Kandern ausgeschrieben. Hierfür wäre die Reaktivierung der bisherigen Museumsbahn Haltingen-Kandern nötig, weshalb der Landkreis Lörrach eine Vorstudie zu einer standardisierten Kosten-Nutzen-Untersuchung in Auftrag gegeben hat. Aus den bisher nur rudimentär an die Öffentlichkeit gedrungenen Informationen ergeben sich jedoch weitere Fragen, um die Aussagekraft dieser Vorstudie beurteilen zu können.
Daher haben die Abgeordneten Josha Frey und Bärbl Mielich das Verkehrsministerium um Detailauskünfte zu den Fahrgastzahlen und -potentialen und zur Validität der Studie gebeten. Da die beiden Abgeordneten seit einem Schreiben des Landratsamtes vom September 2011 nichts mehr von der besagten Studie hörten, versuchen sie nun Klarheit und Transparenz in die weitere Planung der Kandertalstrecke zu bekommen.

Verwandte Artikel