MdL Mielich beim Informationsgespräch zur Kandertalbahn

Der Vorsitzende des Zweckverbandes Kandertalbahn, Bürgermeister Dr. Christian Renkert, hatte die Bürgerinitiative „Zukunftsfähige Kandertalbahn“, Abgeordnete und Interessierte zu einem Informationsgespräch am 26.10.2013 eingeladen. Hintergrund der Veranstaltung waren die jahrelangen Beschwerden von Anwohnern des Kanderner Bahnhofs über Rauch- und Lärmbelästigungen durch den Betrieb des historischen Dampfzuges auf der Kandertalbahn. Die Anwohner haben sich in der Bürgerinitiative „Zukunftsfähige Kandertalbahn“ zusammengeschlossen. Vertreter des Zweckverbandes Kandertalbahn berichteten über mögliche Nachrüstungsmaßnahmen am jetzigen Standort. Es bestand weitgehende Einigkeit, dass eine Auslagerung des Lokschuppens die sinnvollste Lösung wäre. Bezüglich eines möglichen Standortes und der Finanzierung einer solchen Maßnahme waren noch viele Fragen offen, weshalb das Informationsgespräch initiiert worden war.

Informationsgespräch Kandertalbahn

Es habe seit ihrem letzten Gespräch im Frühjahr eine positive Entwicklung gegeben, erklärte die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich. Die Anwohner würden jetzt ernst genommen und der Zweckverband beschäftige sich mit Maßnahmen um die Situation zu verbessern. „Die Argumente sind alle ausgetauscht, es ist jetzt an der Zeit, eine Grundsatzentscheidung zu treffen“, mahnte die Abgeordnete an die Adresse des Zweckverbandes. Was die Finanzierung des Projekts betreffe, werde sie eine Bezuschussung aus der Tourismusförderung so gut es gehe unterstützen.

Verwandte Artikel