Fahrbahnsanierungen in Merzhausen, Breisach-Burkheim und Münstertal

Grün-Schwarz investiert in den Erhalt von Bundes- und Landesstraßen

„Die grün-geführte Landesregierung investiert seit Jahren massiv in den Erhalt von Straßen und Brücken. Nun freue ich mich, dass erneut einige Projekte im Breisgau berücksichtigt und in das Erhaltungsprogramm des Landes für 2018 aufgenommen wurden“, sagt die Abgeordnete Bärbl Mielich.

Auf einer Länge von rund drei Kilometern sind Fahrbahndeckenerneuerungen auf der L 104 zwischen Breisach und Burkheim geplant. Auch die Ortsdurchfahrten von Merzhausen in Richtung Au sowie in Münstertal werden saniert. Fahrbahndeckenerneuerungen und -befestigungen sind auch auf rund 800 Metern der L 130 bei Münsterhalden (Münstertal) vorgesehen.

„Wenn wir heute zügig sanieren, müssen wir später kein Steuergeld in eine vielfach kostspieligere grundhafte Erneuerung stecken“, betont Bärbl Mielich. Durch die jetzigen Sanierungen sowie Beseitigungen von Fahrbahnschäden werde die Verkehrssicherheit erhöht und die wirtschaftliche Infrastruktur in unserer Region gestärkt.

Im Sanierungsprogramm 2018 werden landesweit insgesamt mehr als 280 neue Maßnahmen umgesetzt: Für den Erhalt von Bundesstraßen gibt das Land 390 Millionen Euro, für Landesstraßen rund 110 Millionen Euro aus. Zum Programm gehören Fahrbahnerneuerungen, Lärmschutzwände und die Ertüchtigung von Brücken.

Verwandte Artikel