Auftaktveranstaltung zur Entwicklung eines Verkehrskonzepts südöstlicher Kaiserstuhl

Die Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, Gisela Splett MdL, hatte in ihrem Antwortschreiben vom 12.01.2012 an die Bürgermeister und Bürgerinitiativen im Wirkungsbereich der B 31 West dargelegt, dass die Landesregierung im Rahmen ihrer Prioritätensetzung das Ruhen der Arbeiten im Zusammenhang mit dem Planfeststellungsverfahren für den zweiten Bauabschnitts der B 31 West zwischen Gottenheim und Breisach beschlossen hat. Damit sollte eine Diskussion über zeitnahe Verbesserungen der Verkehrssituation in der Region eröffnet werden.
Dem Regierungspräsidium Freiburg wurde die Federführung bei der Entwicklung eines Verkehrskonzepts für den südöstlichen Kaiserstuhl übertragen. Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur übernahm in Kooperation mit dem Regierungspräsidium Freiburg sowie den zuständigen Wahlkreisabgeordneten die Organisation einer Projektgruppe, mit dem Ziel, ein mögliches Verkehrslenkungskonzept zu diskutieren und zu erarbeiten.
Die Auftaktveranstaltung zu dieser Projektgruppe fand nun am 08.03.2012 in Absprache mit dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur und dem Regierungspräsidenten Julian Würtenberger in der Turn- und Festhalle in Bötzingen statt. Eingeladen waren neben den betroffenen Wahlkreisabgeordneten, die Bürgermeister und Bürgerinitiativen, die IHK und die Verbände sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger, die auch zahlreich in die Halle strömten.
Die Entscheidung, die Planfeststellung zu stoppen, schaffe Raum für den Dialog, wie es mit den Verkehrsverhältnissen in der Region weitergehen könne, erklärte Splett. Schließlich sei ja die bisher zugrunde liegende Planung der B 31 West nicht unumstritten. Der Hauptgrund, das Verfahren zu stoppen, sei jedoch der enorme Stau an begonnenen und schon planfestgestellten Bundesverkehrsprojekten im Land. Die Geräuschkulisse im Saal führte leider immer wieder dazu, dass die Aussagen der Politikerinnen und Politiker im Lärm untergingen.

Die Badische Zeitung berichtete ausführlich am 08 und 09.03.2012:
b-31-west-pfiffe-fuer-die-staatssekretaerin-aus-stuttgart–56752594.html
verkehrskonzept-blendgranate-oder-chance–56790029.html
TV Südbaden am 08.03.2012:
Staatssekretaerin-Splett-diskutiert-ueber-B31-West

Verwandte Artikel