So wie hier in Breisach erhalten derzeit viele Ortszentren im Wahlkreis ein neues Gesicht. [Foto: Zachow]

7,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung

Bärbl Mielich, MdL: „Kommunen lebenswert erhalten und zukunftsfähig gestalten“

„Heute halte ich den Förderbescheid der Landesregierung in den Händen – ich freue mich, dass insgesamt rund 7,5 Millionen Euro in Kommunen in meinem Wahlkreis fließen,“ informiert Bärbl Mielich, Grünen-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Breisgau. „Damit setzen wir vor Ort um, was wir landesweit verfolgen: unsere Kommunen lebenswert zu erhalten und zukunftsfähig zu gestalten.“ Insgesamt stehen für die Städtebauförderung rund 257 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln zur Verfügung. 

Über den Löwenanteil im Wahlkreis können sich die Kommunen Bad Krozingen (1,3 Millionen Euro), Staufen (1 Million Euro) und Ehrenkirchen (rund 1,8 Millionen Euro) freuen. Die Stadt Bad Krozingen erhält für das Erneuerungsgebiet „an der B 3“ eine Finanzhilfeerhöhung für den derzeitigen Umbau, die Erweiterung und Zentralisierung der Ortsverwaltung. Das zentral gelegene Schladerer-Kapuzinerhof-Areal in Staufen wird derzeit ebenfalls umgestaltet. Dort soll unter anderem ein Bürgerhaus entstehen, wofür die Stadt ebenfalls eine Finanzhilfeerhöhung erhält. Die Gemeinde Ehrenkirchen erhält aus dem Bund-Länder-Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für den Umbau der Lazarus-von-Schwendi-Schule zu einer Kindertagesstätte 1.791.000 Euro. 

Für Maßnahmen zur Neugestaltung der Ortskerne fließen weitere Mittel aus dem Städtebauförderprogramm an Breisach (300.000 Euro für die Umgestaltung des Marktplatzes), Bollschweil (130.000 Euro), Bötzingen (200.000 Euro), Buggingen-Seefelden (500.000 Euro), Sulzburg-Laufen (200.000 Euro), Vogtsburg-Oberrotweil (500.000 Euro) und Ballrechten-Dottingen (300.000 Euro für die Erneuerung der Crammschen Mühle).

Über Finanzhilfen aus dem Bund-Länder-Investitionspakt werden außerdem weitere Einzelvorhaben in Neuenburg, Bollschweil und Vogtsburg-Bischoffingen gefördert: Die Stadt Neuenburg erhält 441.000 Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte am Wuhrloch sowie 396.000 Euro für Neugestaltungen am Wuhrlochpark. Die Gemeinde Bollschweil kann sich über eine Fördersumme in Höhe von 270.000 Euro für die Alte Schule freuen und der Ort Bischoffingen erhält 226.000 Euro für den Neubau eins Bürgerzentrums mit Kindergarten. 

Bärbl Mielich, MdL: „Ortskerne sind die Herzkammern vieler Gemeinden“

Hinter der Städtebauförderung steckt auch ein ökologischer Gedanke der grün-geführten Landesregierung. „Für eine nachhaltige Baupolitik gilt für uns Grüne ‚Innenentwicklung vor Außenentwicklung‘“, so Bärbl Mielich. Die Städtebauförderung sei zudem ein Ausdruck einer weiteren wichtigen politischen Zielsetzung: die Stärkung der Kommunen angesichts des demografischen Wandels. „Im ländlichen Raum sind Ortskerne die Herzkammern vieler Gemeinden. Indem wir Leerstände beseitigen, Wohnraum modernisieren und Flächen für Bauvorhaben zugänglich machen, knüpfen wir an ein zentrales Vorhaben an: die Entwicklung und Stärkung der Quartiere für ein gutes Zusammenleben in Städten und auf dem Land“, betont die Landtagsabgeordnete. 

Das schreibt die lokale Presse:

Badische Zeitung, veröffentlicht am 21.03.2019: Millionen für den Städtebau

Verwandte Artikel