Zwei Jahre Grün-Schwarz – eine Zwischenbilanz

Auf Einladung des Grünen-Ortsverbands Kandern bin ich am Freitag, 15. Juni, um 19 Uhr zu Gast im Gasthaus „Zur Schnecke“ ( Ziegelstraße 8) in Kandern.

Am 16. Mai 2016 hat die grün-schwarze Landesregierung ihre Arbeit aufgenommen. Es gab anfangs kritische Stimmen, die in Zweifel zogen, ob zwei politische Parteien mit relativ geringen inhaltlichen Schnittmengen das Land zusammen regieren können. Nun sind zwei Jahre ins Land gezogen und es ist an der Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Insgesamt ist sind die Grünen in Baden-Württemberg bereits seit sieben Jahren an der Regierung. Das Land Baden-Württemberg hat sich in dieser Zeit positiv verändert. Der alte Trott wurde durchbrochen. Baden-Württemberg steht so gut da, wie selten zuvor. Das Land ist die Wachstumslokomotive in Deutschland und bekannt als Innovations-Europameister.

Doch steht das Land weiterhin vor großen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt: Wie kann gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zukunft gestaltet werden? Bleibt Baden-Württemberg wirtschaftlich weiter an der Spitze? Können wir unsere Lebensgrundlagen erhalten und einen wirksamen Beitrag für den Klimaschutz leisten?

Darüber, ob es gelingt, diese Hausforderung zu meistern, werden nicht nur die Regierung und der Landtag, sondern vor allem auch die Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden.

Herzliche Einladung! Ich freue mich auf zahlreiche Interessierte.

Verwandte Artikel