Zu sehen sind (von li. n. re.): Reinhard Dummler (LAG Vorsitzender des Verbands der Lehrerinnen Pflegeberufe), Thaddäus Kunzmann (CDU), Edith Heyde (Verband Kinderkrankenpflege), der Vorsitzende der Enquete Pflege, Helmut Walter Rüeck (CDU), Irmgard Glockenstein (Bundesverband Pflegemanagement), Bärbl Mielich (Grüne) und Jochen Haußmann (FDP/DVP).

17.191 Unterschriften „Ja – zur Pflegekammer in Baden-Württemberg“ an Enquete Pflege übergeben

PRESSEMITTEILUNG
24.03.2015

Am Dienstagnachmittag, 24. März 2015, haben Vertreterinnen und Vertreter des Landespflegerats 17.191 Unterschriften „Ja – zur Pflegekammer in Baden-Württemberg“ an den Vorsitzenden der Enquetekommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten“, Helmut Walter Rüeck (CDU), und die Obleute der Fraktionen, Thaddäus Kunzmann (CDU), Bärbl Mielich (Grüne), Rainer Hinderer (SPD) und Jochen Haußmann (FDP/DVP), in Stuttgart übergeben.

Zu sehen sind (von li. n. re.): Reinhard Dummler (LAG Vorsitzender des Verbands der Lehrerinnen Pflegeberufe), Thaddäus Kunzmann (CDU), Edith Heyde (Verband Kinderkrankenpflege), der Vorsitzende der Enquete Pflege, Helmut Walter Rüeck (CDU), Irmgard Glockenstein (Bundesverband Pflegemanagement), Bärbl Mielich (Grüne) und Jochen Haußmann (FDP/DVP).

Zu sehen sind (von li. n. re.):
Reinhard Dummler (LAG Vorsitzender des Verbands der Lehrerinnen Pflegeberufe), Thaddäus Kunzmann (CDU), Edith Heyde (Verband Kinderkrankenpflege), der Vorsitzende der Enquete Pflege, Helmut Walter Rüeck (CDU), Irmgard Glockenstein (Bundesverband Pflegemanagement), Bärbl Mielich (Grüne) und Jochen Haußmann (FDP/DVP).

„Eine Stimme für die Pflege in Baden-Württemberg“, so lautet die zentrale Forderung der Menschen, die auf der Unterschriftenliste des Landespflegerats unterschrieben haben“, so die Abgeordneten. Die beharrliche Forderung des Landespflegerates zur Einrichtung einer Pflegekammer werde von sehr vielen Pflegenden aus dem Land unterstützt. Neben Irmgard Glockenstein vom Bundesverband Pflegemanagement waren Edith Heyde (Verband Kinderkrankenpflege) und Reinhard Dummler (LAG Vorsitzender des Verbands der Lehrerinnen Pflegeberufe) an der Übergabe beteiligt.

„Mit der Unterschriftenübergabe machen Sie deutlich, dass Sie der Enquete Pflege einen hohen Stellenwert einräumen. Alle Fraktionen verfolgen das Ziel, durch die Arbeit in der Enquete die Pflege in Baden-Württemberg positiv zu verändern“, so die Mitglieder der Pflegeenquete. Am Freitag, 3. Juli 2015, werde die Enquete zum Thema Pflegekammer eine Anhörung durchführen. „Wir wollen uns ein Bild machen und entsprechende Empfehlungen auf den Weg bringen“.

Verwandte Artikel