MdL Mielich: Keine Trennung des Landes von den Staatsbädern

Pressemitteilung
10.04.2015

„Eine Trennung des Landes von ihren Beteiligungen an den Staatsbädern steht nicht zur Debatte. Heilbäder sind ein unverzichtbarer Bestandteil eines ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes”, sagt die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich. Das hat Mielich zuletzt auf dem Heilbädertag in Stuttgart in ihrer Stel-lungnahme deutlich gemacht. Damit widerspricht sie entschieden den Aus-sagen von Bürgermeister Karl-Eugen Engler. Dieser hatte im Rahmen des Bürgermeisterwahlkampfes in Badenweiler behauptet, die Grünen würden die Trennung des Landes von den Heilbädern anstreben.
Die Behauptung des Bürgermeisters habe mit der Realität nichts zu tun. „Es ist unverantwortlich, wenn BM Engler durch diese Falschbehauptungen die Wählerinnen und Wähler im Vorfeld der Bürgermeisterwahlen beeinflussen will“, so Mielich abschließend.

Verwandte Artikel