MdL Mielich: „Frauen wollen sich einbringen, wenn es darum geht, Dörfer als Lebensraum lebendig zu machen“

PRESSEMITTEILUNG
08.03.2015

Frauenfrühstück mit der grünen Landtagsabgeordneten Bärbl Mielich

Anlässlich des Weltfrauentags lädt die grüne Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich jedes Jahr zu einem Frauenfrühstück ein. 30 Frauen waren am Sonntag nach Bollschweil in das Dorfgasthaus Bolando gekommen, um gemeinsam über das Thema „Wie bleiben unsere Dörfer als Lebensraum lebendig und welche Rolle spielen Frauen dabei?“ zu diskutieren und sich auszutauschen.

„40 % aller Bürgerinnen und Bürger engagieren sich unentgeltlich in und für ihre Gemeinde – von der Feuerwehr bis zum Kulturverein oder der Altenbetreuung. Die große Mehrheit davon sind Frauen, insbesondere Frauen aus den Dörfern“, sagte Bärbl Mielich einleitend. „Vor allem sie, die Frauen, machen die Dörfer zu lebendigen Orten.”

von li nach re: MdL Bärbl Mielich, Luise Blattmann, Gabi Lebherz

von li nach re: MdL Bärbl Mielich, Luise Blattmann, Gabi Lebherz

Mit einem Impulsreferat stellte Luise Blattmann, Bezirksvorsitzende der LandFrauen im Kreis Freiburg, ein Beispiel für das Engagement von Frauen im ländlichen Raum vor: durch ihre Aktivitäten böten die LandFrauen ein Forum der Vernetzung und des Zusammenhalts. Dabei beschränke sich ihre Arbeit nicht auf hauswirtschaftliche Themen. Auch kommunalpolitisch relevante Themen, wie die Ärzteversorgung, die Vermittlung neuer Medien, die Wohnsituation vor Ort oder die Betruungssituation von Kindern seien Inhalt ihrer Arbeit.

Wie sehr lebendigen Dörfer auch städtische Gemeinden inspiriert haben, zeigen die Bemühungen einzelner Stadtteile in Freiburg, z.B. in Günterstal oder Littenweiler, erlätert Gabi Lebherz, Stadtentwicklerin und Architektin in Freiburg.

Frauenmatinée

Quartierskonzepte haben auch in Baden-Württemberg Stadtviertel lebendiger und bunter gemacht. Ein generationenübergreifender und gesamtgesellschaftlicher Ansatz, ein Mehr an Miteinander, gegenseitige Hilfe und kleinräumige Strukturen werden immer attraktiver, weil ein Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht.

Die anschließende Diskussion zeigte, dass der Wunsch vieler Frauen besteht, sich einzubringen und ehrenamtlich für ihr Dorf zu engagieren. “Wir wollen hier alt werden, gemeinsam und in den uns vertrauten Strukturen”, betonten einige Frauen. Gleichzeitig gäbe es auch eine Zeit zwischen Kindern und Demenz. Kulturelle Angebote seien zentral dafür, dass ein Ort lebendig bleibe.
„Es gibt bereits tolle Projekte, die zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, um sich vor Ort zu engagieren, um das Dorf für Alle lebenswert und lebendig zu machen”, so Mielich zusammenfassend. Das Dorfgasthaus Bolando sei ein Beispiel, genauso wie der Dorfladen in Grunern, der Eichstetter Adlergarten, dies Projekte ‘Bürgerbus in Breisach’ und ‘Paten-Oma’ in Staufen. „Aber es gibt kein Patentrezept. Wichtig ist die Identifikation mit dem Projekt”, so Mielich. Die Landesregierung unterstütze Initiativen z.B. durch das Leader- oder ELER-Programm des MLR. Zudem gäbe es mittlerweile eine Beratungsstelle auf Landesebene für Projekte im Bereich selbstorganisierte und ambulant betreute Wohnformen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf. „Die tolle Resonanz heute hat gezeigt, Frauen wollen mitgestalten, damit die Dörfer auch künftig bunt und lebenswert sind. Gerne unterstütze und begleite ich Initiativen auch weiterhin“, betonte Mielich abschließend.

Fotos: Gabriele Hennicke

Weiterführende Links zu Projekten und Initiativen engagierter Frauen im Markgräflerland:
Bürgerbus Breisach http://www.buergerbus-breisach.de/
Paten-Oma Staufen: mehr Infos über Bündnis Familienfreundlich Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Mail: renate.pfumpfei@lkbh.de, Tel: 0761/2187-3442
Kommunaler Index für Inklusion: http://www.montag-stiftungen.de/fileadmin/Redaktion/Jugend_und_Gesellschaft/PDF/Projekte/Kommunaler_Index/KommunenundInklusion_Arbeitsbuch_web.pdf
oder unter: www.montagsstiftung.de
Quartiersgestaltung Bauverein Zähringen: http://www.montag-stiftungen.de/fileadmin/Redaktion/Jugend_und_Gesellschaft/PDF/Projekte/Kommunaler_Index/KommunenundInklusion_Arbeitsbuch_web.pdf
Tauschring Müllheim/Tauschring Markgräflerland: http://www.tauschring-markgraeflerland.de/
Aktionsbündnis zum Erhalt eines flächendeckenden Bildungsangebotes in Müllheim Kontakt über:heike@gitarrenstunden.de

Verwandte Artikel