Bärbl Mielich spricht sich für Präventionsgesetz aus

Unter dem Motto „The Kur must go on“ fand am vergangenen Wochenende der 107. Bädertag in Bad Krozingen statt. Weit mehr als 100 Kur-Experten waren nach Bad Krozingen waren. Prävention war das Schlüsselwort des Kongresses: Verbände wie der Veranstalter, der Deutsche Heilbäderverband (DHV), oder der Kneipp-Bund, Kurverwaltungen und Kurdirektoren, Bürgermeister und Tourismusexperten fordern sie. So einig sich alle sind, diese Ziele zu erreichen, so unterschiedlich sind die Auffassungen, wie man sie erreicht. Das zeigte die abschließende Podiumsdiskussion, zu der prominente Vertreter aus Berlin und Stuttgart nach Bad Krozingen gekommen waren. Sozialdemokraten und Grüne, vertreten durch die gesundheitspolitische Sprecherinnen der SPD-Fraktion im Bundestag, Carola Reimann, und der Grünen-Fraktion im Land, Bärbl Mielich, plädierten für ein Präventionsgesetz. Nur eine bindende Regelung werde dafür sorgen, dass Prävention durchgesetzt wird. Einen anderen Weg verfolgt die Regierungskoalition in Berlin, in der Diskussion vertreten durch den FDP-Abgeordneten und Wirtschaftsstaatssekretär Ernst Burgbacher und Johannes Singhammer, Gesundheitsexperte der CSU-Fraktion. Sie warben für eine freiwillige Koordination aller Beteiligten an Präventionsmaßnahmen.
Die Badische Zeitung berichtete am 02.11.2011 über den Bädertag:
Bädertag Bad Krozingen

Verwandte Artikel