Beteiligung der EnBW am AKW Fessenheim? Bärbl Mielich befragt Minister Franz Untersteller

In einem Abgeordnetenbrief zur Sache Beteiligung der EnBW am Atomkraftwerk Fessenheim hat sich Bärbl Mielich im Juli 2011 an den Minister für Energie, Umwelt und Verbraucherschutz, Franz Untersteller, gewandt und Ihn um eine fragenbezogene Stellungnahme zur Beteiligung der EnBW am AKW Fessenheit gebeten.
Der Brief ist hier einsehbar:
Ab_Fessenheim_Enbw_07_11

In seinem Antwortschreiben informiert Herr Minister Untersteller darüber, dass die EnBW seit Oktober 2009 Strom nicht mehr direkt aus dem AKW Fessenheim bezieht, dass sie aber weiterhin in Form von Reparaturzahlungen Geschäftsbeziehungen zum AKW Fessenheim betreiben.
Das Schreiben findet sich hier:
Antwort_Untersteller_EnBW_Fessenheim

Verwandte Artikel