30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima – Brückenaktion in Breisach

Bärbl Mielich Brückenaktion Breisach
Die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich, GRÜNE, hatte anlässlich des 30. Jahrestages der Atomkatastrophe von Tschernobyl an der Brückenaktion in Breisach teilgenommen und das Boot von „Fukushima nie vergessen“ e. V. auf seine Fahrt nach Berlin verabschiedet. Das Boot bringt eine Botschaft nach Berlin ins Regierungsviertel. Diese berichtet von den Sorgen und Ängsten wegen dem unsicheren und maroden Atomkraftwerk Fessenheim mit der Aufforderung an die Regierung, die Stilllegung dieser gefährlichen Anlage von der französischen Regierung einzufordern. Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae werde das Boot in Berlin empfangen, kündigte die Landtagsabgeordnete an. 
Bärbl Mielich sprach deutliche Worte hinsichtlich der Sicherheitsdefizite im Atomkraftwerk Fessenheim und forderte dessen sofortige Stilllegung. Prof. Dr. Manfred Mertins hatte im Auftrag der Euorpabgeordneten Rebecca Harms die Abläufe des gefährlichen Störfalls vom 9. April 2014 untersucht und  erneut deutlich gemacht, dass  im Atomkraftwerk Fessenheim gravierde Sicherheitmängel vorhanden sind. 
MdL Reinhold Pix (li) und MdL Bärbl Mielich (re) bei der Brückenaktion in Breisach

MdL Reinhold Pix (li) und MdL Bärbl Mielich (re) bei der Brückenaktion in Breisach

Verwandte Artikel