EU-Projekttag: Bärbl Mielich besucht Gymnasium in Staufen

Im Rahmen des seit 2007 jährlich stattfindenden EU-Projekttag an Schulen besucht die Grüne Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich am 14. Mai 2012 das Faust-Gymnasium in Staufen. Politiker gehen an diesem Tag an Schulen, um mit der Jugend über Europa und die Europäische Union zu diskutieren. Bereits 2009 war Mielich hier, um mit den Schülern der Klasse 11 d über europäische Einigkeit und die Politik der Europäischen Union (EU). Junge Leute fahren wie selbstverständlich nach Frankreich, Italien und Spanien. Sie kennen Grenzen nur noch aus ihren Geschichtsbüchern. Das ist für sie eine große Errungenschaft der europäischen Einigung. Aber sie wissen auch, das zeigte die Diskussion, dass es noch immer Hürden gibt, im Ausland zu studieren und zu arbeiten. Die nationalen Ausbildungssysteme müssten besser aufeinander abgestimmt werden, forderten die Schüler damals. Aber einen europäischen „Einheitsbrei“, der die nationale Identität der einzelnen Mitgliedsstaaten gefährde, darf es ihrer Meinung nach auch nicht geben. Wie sieht es heute aus? Sehen die Schülerinnen und Schüler am Staufener Gymnasium immer noch dieselben Probleme?
Bärbl Mielich besucht in diesem Jahr eine 13. Klasse. Thema ist die Bedeutung der Nationalstaaten in der EU sowie die Finanzsituation in Europa.

Verwandte Artikel