Pflege konkret! Am 19.11.2015 in Bad Krozingen

Einladung_Plege_Konkret_BadKrozingen_Email-1

Sehr geehrte Damen und Herren,
Die Pflege älterer Menschen ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft, die nur gesamtgesellschaftlich gelöst werden können.

Die Entwicklung des Pflegebedarfs und der ihm gegenüberstehenden Pflegeressourcen erfordern einen Wandel, der nicht allein mit der Pflege durch Angehörige und dem Ausbau klassischer Pflegeheime zu bewerkstelligen sein wird. Die Aufgaben der Pflege und Sorge gilt es neu zu bewerten und zu verteilen.

Die Politik muss daher andere Formen der Pflege finden und diese besonders unter dem Aspekt einer besseren Qualität entwickeln. Die Mitglieder der Enquetekommission „Pflege“ im Landtag haben sich in den vergangenen anderthalb Jahren mit diesem Thema auseinandergesetzt. Zur Zeit werden die konkreten Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Immer mehr ältere Menschen erkranken an Demenz . Sie brauchen eine ganz besondere Pflege. Welche Anforderungen stellt die Behandlung und Pflege eines Patienten mit Demenz an das Pflegepersonal und die Struktur des Klinikalltags , welche Maßnahmen braucht es, um Pflegekräfte entsprechend zu qualifizieren? Wie gestaltet sich der Übergang für Menschen mit Demenz nach einem Klinikaufenthalt zurück in die Häuslichkeit? Wie können Kommunen fit gemacht werden für den wachsenden Anteil demenziell erkrankter Menschen, welche Strukturen und Unterstützungsmaßnahmen braucht es dafür?

Um diese Fragen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteurinnen und Akteuren des Bereichs Pflege zu diskutieren, findet auf Einladung von Frau Bärbl Mielich MdL, Obfrau der Enquetekommission, und MdL Manfred Lucha, stellvertretender Vorsitzender der Enquetekommission Pflege, am Donnerstag, den 19. November 2015 , 19:00-21:00 Uhr, im Rahmen von vier Regionalkonferenzen im Universitäts-Herzzentrum Bad Krozingen, Aula, ein öffentliches Fachgespräch mit „Bürgerdialog“ zu dem Themenkomplex „Demenz/ Akutversorgung“ mit dem Titel „Versorgung demenziell erkrankter Menschen“ statt.

Frau Waltraud Kannen, die Geschäftsführerin der Sozialstation Südlicher Breisgau, sowie der Pflegedirektor des Herzzentrums, Herr Peter Bechtel, stellen das Behandlungskonzept der Sozialstation und des Herzzentrums vor.
Als ExpertInnen sind geladen:

Herr Bernd Sahner, Geschäftsführer Universitäts-Herzzentrum Bad Krozingen
Frau Waltraud Kannen, Geschäftsführerin Sozialstation Südlicher Breisgau
Herr Manfred Lucha MdL, stellv. Vorsitzender der Pflegeenquete im Landtag von BW
Herr Peter Bechtel, Pflegedirektor Universitäts-Herzzentrum Bad Krozingen
Herr Volker Kieber, Bürgermeister Bad Krozingen
Herr Volker Przibilla, Leiter Geschäftsbereich Versorgungsmanagement AOK Südlicher Oberrhein

Moderation: Bärbl Mielich MdL
Der Ablauf ist wie folgt geplant:

19:00-19:05 Uhr Begrüßung Herr Bernd Sahner als Gastgeber
19:05-19:10 Uhr Begrüßung Bärbl Mielich MdL
19:10-19:20 Uhr Impuls Manfred Lucha MdL über Arbeit der Pflegeenquete
19:20-19:35 Uhr Impuls Waltraud Kannen: „Welche Strukturen braucht die Pflege von Menschen mit Demenz?“
19:35-19:45 Uhr Impuls Peter Bechtel: Vorstellung Kooperationsmodell für Betreuung Demenzkranker im Krankenhaus
19:45-20:50 Uhr Bürgerdialog/Fachgespräch
20:55-21:00 Uhr Schlusswort Bärbl Mielich MdL

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen!

 

Verwandte Artikel